Kevin Barry – Dunkle Stadt Bohane

1340_01_SU_Barry_DunkleStadtBohane.indd

Gangsterroman in der Zukunft

Irland im Jahr 2053, die einst bedeutende Stadt Bohane an der irischen Westküste liegt darnieder. Die Stadt wird von rivalisierenden Clans kontrolliert, die in ständiger Fehde miteinander liegen. Das Leben findet fast ausschließlich in den Slums und den Wohnblocks von Smoketown statt. Logan Hartnett, der Anführer der Hartnett-Fancy-Gang, einer der mächtigsten Männer der Stadt, sieht seine Position in Gefahr: sein alter Rivale, Gant Broderick soll angeblich nach 25 Jahren zurück in der Stadt sein. Und seine Untergebenen entwickeln eigene Ambitionen. Auch nachdem Hartnetts Frau ihm zum Rückzug rät, denkt dieser gar nicht daran, seine Macht aufzugeben…

Dunkle Stadt Bohane ist das Romandebüt von Kevin Barry und wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Dem Autor gelingt ein spannender und sprachlich außergewöhnlicher Genremix. Der Roman ist eine Mischung aus Dystopie, Science-Fiction, Western und Märchen. Dazu kommt auch noch ein schwarzer Humor. Handlungsort ist eine fiktive Stadt mit Namen Bohane, in der Gewalt und das Recht des Stärkeren herrschen. Die Beschreibung der Stadt ist absolut stimmig, die unterschiedlichen Viertel, der namensgebende Fluss und die Nichtsöde außerhalb der Stadt sorgen für eine tolle Atmosphäre. Obwohl der Roman in der Zukunft spielt, sind technische Errungenschaften nicht vorhanden. Keine Handys, Computer oder Internet. In welchem Zustand sich die Welt außerhalb von Bohane befindet, wird nur teilweise angedeutet, spielt für die Geschichte aber auch keine Rolle. Die Charaktere sind fast alle exzentrisch und sehr überspitzt dargestellt. Neben Gangstern, deren Hauptbeschäftigung das Lesen von Modezeitschriften und trinken von Espresso zu sein scheint, gibt es eine ältere Dame, die seit Jahren ihr Bett nicht verlassen hat und sich ihre Zeit mit dem Gucken von Yul Brynner Filmen vertreibt.

Wirklich außergewöhnlich ist die Sprache des Romans – eine Mischung aus alten und neuen Wörtern vermischt mit Dialekt. Das Nachwort des Übersetzers zeigt, wie aufwendig diese Arbeit gewesen sein muss. Sehr gut gelungen ist die Sprache aber auf jeden Fall auch im Deutschen. Die Straßenkämpfe, die Beschreibung der Stadt und der verschiedenen Charaktere liefen in meiner Vorstellung immer wie in einem Film ab und waren absolut passend.

Großartiger Debütroman

Kevin Barrys Debüt Dunkle Stadt Bohane ist ein außergewöhnliches Buch, das mir sehr gut gefallen hat. Der Spiel mit den verschiedenen Genres, die überzeichneten und schrillen Charaktere sowie die sehr eigene Sprache haben keine Wünsche offen gelassen. Für all diejenigen unter euch, die auf der Suche nach einem ungewöhnlichen Roman sind, eine klare Kaufempfehlung!

5sterne

Advertisements

1 Kommentar zu „Kevin Barry – Dunkle Stadt Bohane“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s